Kampagne für eine Diakonin

Zusammen sind wir stark!
Zusammen schaffen wir, was der Einzelne nicht kann.
Und das gilt auch für die Anstellung eines Diakons.
Seit Jahren träumen wir im Kirchenvorstand davon:
eine Diakonenstelle für Kinder-, Jugend- und Gemeinwesenarbeit!
Und am 1. September 2012 ist es wahr geworden: Dorothee Burgwald hat mit einer vollen Stelle ihren Dienst angetreten!
Weil sie da ist, kann die Kinder- und Jugendarbeit unserer Kirchengemeinde weitergeführt werden.
Weil sie da ist, werden bedürftige Senioren besser in das Gemeinwesen unserer Stadt eingebunden.
Weil sie da ist, werden die Generationen unserer Stadt besser miteinander verknüpft.
Der Kirchenvorstand meint: Die Anstellung macht nur Sinn, wenn sie über wenigstens 5 Jahre klappt.
Das bedeutet: wir brauchen etwa 270.000 Euro!
Wie soll das gehen?
Wir haben viele gefragt. Firmen, Stiftungen, der Kirchenkreis und die Landeskirche haben zugesagt! Und wir haben den Brief mit der Bitte um freiwilliges Kirchgeld verschickt.
Wenn viele mitmachen, können wir das große Ziel erreichen.
Es ist wie mit der Geschichte von Swimmy, dem kleinen Fisch. Allein hat er Angst vor den Gefahren des weiten Meeres. Aber dann hat er eine Idee: er tut sich mit vielen anderen kleinen Fischen zusammen, bildet einen großen Schwarm und erlebt: zusammen sind wir stark! Zusammen schaffen wir, was der Einzelne nicht kann.
Dieser große Fisch ist unser Spendenbarometer. Jeder kleine Fisch symbolisiert 100 Euro, die schon gespendet worden sind.
Viel ist schon erreicht.
Und: Wir haben noch einen weiten Weg vor uns!
Gemeinsam können wir es schaffen.
Diakon Tobias Roggenkamp bleibt übrigens mit einer halben Stelle für die Seniorenarbeit unserer Gemeinde zuständig.  
Dieses "Barometer" wurde von der Hauptschule Dissen unter der Leitung von Friederike Künne hergestellt.

Unternehmensinitiative "Un+SeRe Stadt" unterstützt "Schwimm mit!"

Der aktuelle Spendenstand.

Weitere Informationen finden Sie in den News!

So können Sie unterstützen

Jede Spende hilft!
Sie können auf folgendes Konto überweisen:
Förderverein St. Mauritius, Vermerk "Spende Diakonin", Spendenkonto 155 128 3011, Sparkasse Osnabrück, BLZ 265 501 05.